Shot Show 2019

SPYPOINT-Link-Micro


SHOT Show Short News - SPYPOINT LINK-MICRO

LINK-MICRO - kleinste auf dem Markt erhältliche 4G Trail-Kamera

SPYPOINT hat auf der diesjährigen SHOT Show, mit der neuen LINK-MICRO, wohl die interessanteste Neuerung im Bereich der Trail-Kameras vorgestellt.

Die LINK-MICRO baut auf der bereits führenden Technologie der LINK-EVO auf und bietet natürlich alle gängigen Funktionen.

LINK-MICRO - kleinste 4G Trail-Kamera

Nachdem bei SPYPOINT ein 30 köpfiges Ingenieur Team an der neuen "Micro" gearbeitet hat, bekommen Jäger mit der LINK-MICRO eine vollwertige 4G Funk-Kamera mit den kleinsten Maßen am gesamten Markt, mit einer minimalen Größe von nur 11,2cm (B) x 7,9cm (H) x 5,6cm (D).

Wie gewohnt bietet die LINK-MICRO 4G-Fotoübertragung, eine extrem schnelle Auslösegeschwindigkeit von 0,5s und einen knapp 25 Meter Bereich, welchen die "low glow LEDs" optimal ausleuchten.


SPYPOINT LINK-App

Was aber eine SPYPOINT wirklich erst benutzerfreundlich macht, ist die einfache und rasche Einstellung der Kamera. Was nützt das Beste und schnellste Teil im Revier, wenn man für jede Adjustierung fast einen halben Tag benötigt.

Mit der SPYPOINT LINK-App gehört dies Gott sei Dank schon länger der Vergangenheit an, jeder Nutzer kann seine gewünschten Einstellungen ganz nach seinen Wünschen verwalten und Einstellungen einfach und bequem von der kostenlosen APP aus verändern.

Die Aktivierung der 4G LINK-MICRO ist wirklich einfach und geht rasch, in nur drei Schritten:

1. Laden Sie die kostenlose SPYPOINT-APP herunter

2. Kamera anschließen

3. Fotos mit Hilfe der voraktivierten SIM-Karte sofort empfangen

Jede Kamera liefert im ersten Monat nach der Aktivierung unbegrenzt Fotos an die APP. Danach kann der User aus drei leicht verständlichen Plänen, entweder auf Basis jährlicher oder monatlicher Zahlung, wählen.

Einziger kostenloser Zahlungsplan der Branche

SPYPOINT bietet übrigens auch den einzigen KOSTENLOSEN DATENPLAN der Branche, was bedeutet, der Nutzer bekommt jedes Monat 100 Fotos gratis gesendet!

Und man muss sich auch nicht über den Netzbetreiber sorgen machen. SPYPOINT liefert mit der integrierten SIM-Karte immer den besten Empfang und arbeitet mit fast allen großen Betreibern zusammen.

In den USA liegt der UVP bei 199.90 USD. Wie uns der Europaimporteur EUROHUNT mitteilte, wird der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis in Deutschland und Österreich bei 199,90 € liegen.


Shot Show 2019: Shot Show 2019

Fotos: Youtube Screenshot


Mehr SHOT Show 2019 News hier:

 
SHOT Show Short News - BRN-PROTO AR-15

BRN-PROTO AR-15

2018 hat Brownells den AR-Markt mit der Veröffentlichung seiner Retro-Serie, vier historisch bedeutsame AR-15-Modelle und zwei der frühen AR-10-Modelle, wachgerüttelt.

Für 2019 ist Brownells mit dem neuen BRN-PROTO, einem AR15 Gewehr am Start, das sich so nah wie möglich am Prototyp AR-15 Serial No. 1 orientiert.

Eugene Stoners ursprünglichem AR-10

Mit dem BRN-PROTO geht Brownells ganz an den Anfang der AR15 Ära zurück, wie es zu Zeiten von Eugene Stoners ursprünglichem AR-10 war.

Das Gewehr verfügt über einen runden, braunen Polymer-Handschutz und Pistolengriff, der das originale Erscheinungsbild, damals in Glasfaser, des Protoypes nachahmt.

Der 20" 5,56 NATO Lauf verfügt über einen 1:12 Drall, eine verchromten Lauf und einen "Flash Hider". Weiters ein Visier im Prototyp-Stil und ein  25er Magazin, ebenfalls im Retro-Stil.

Das BRN-PROTO ist bei Brownells.com als # 078-000-468 aufgeführt und kostet in den USA $ 1.299,99. Wer in Europa eines erstehen will, der sollte sich am einfachsten bei Brownells Europe melden


Shot Show 2019: Shot Show 2019

Fotos: www.americanrifleman.org


Mehr SHOT Show 2019 News hier:


SHOT Show Short News - 6.5 Creedmoor Long Range Hunter

6.5 Creedmoor Long Range Hunter

Henry Repeating Arms hat auf der diesjährigen SHOT Show seinen Unterhebelrepetierer im Kaliber 6.5 Creedmoor vorgestellt und springt mit der Veröffentlichung seines "Long Range Hunter" auf das immer beliebter werdende Kaliber auf.

Im Gegensatz zu den anderen Modellen von Henry wird der "Long Range Hunter" aus einem herausnehmbaren Kastenmagazin mit Munition versorgt. Der Long Ranger in 6.5 Creedmoor verwendet einen gebläuten 22-Zoll freischwingenden Stahl "sported" Lauf, um die hohe Leistung der Patrone voll auszunutzen. 

Der Schaft bestehen aus amerikanischem WalnussIn 6.5 Creedmoor fasst das Gewehr vier Schuss in seinem Magazin, das mit einem Stahlmagazinentriegelungsknopf gelöst wird.


Henry Long Range Hunter in 6.5 Creedmoor

Barrel Length: 22"
Barrel Type: Round Blued Steel
Rate of Twist: 1:8
Overall Length: 42.5"
Weight: 7 lbs.
Receiver Finish: Hard Anodized Black
Rear Sight: none
Front Sight: none
Scopeability: Drilled and Tapped
Scope Mount Type: Included
Stock Material: American Walnut
Buttplate/Pad: Black Solid Rubber Recoil Pad
Length of Pull: 14"
Safety: Transfer Bar
Best Uses: Target/Hunting/Large Game
Embellishments/Extras: Swivel Studs. Removable Magazine. Hammer Extension and Scope Mount Included

Der UVP in den USA liegt bei 1.066,- USD.

 


Shot Show 2019: Shot Show 2019

Fotos: www.henryusa.com


Mehr SHOT Show 2019 News hier:


SHOT Show Short News - Volquartsen Black Mamba

Volquartsen Black Mamba in 22LR

Volquartsen kündigte für 2019 eine neue Pistole an, die Black Mamba. Die .22 LR-Pistole ist auf der Ruger Mark IV 22/45 aufgebaut und verfügt über eine Menge an hochwertiger Komponenten.

Zunächst spendierte Volquartsen’s den "Competition Upper", um für eine hervorragende Genauigkeit zu sorgen. Die Black Mamba verfügt über ein Lauf aus Edelstahl, der in zwei Längen erhältlich ist: 4,5 "oder 6".

Volquartsen verwendet ein eigenen "Competition Bolt" und sein "Accurizing Kit". Abgerundet wird das Paket mit dem "Tandemkross hiveGrip".

Black, olive drag oder flat dark earth

Die Mamba wird es in black, olive drag oder flat dark earth geben. Die Pistolen werden in den USA hergestellt und haben einen US-UVP von 1.400 USD.

Für den Europäischen Markt steht der Preis noch nicht fest, ein guter Ansprechpartner ist hier sicherlich Brownells Europe. 


Shot Show 2019: Shot Show 2019

Fotos: www.volquartsen.com


Mehr SHOT Show 2019 News hier:


SHOT Show Short News - Aimpoint Acro P-1 Red Dot

Aimpoint Acro P-1 Roter Punkt

Auf der SHOT Show 2019 brachte Aimpoint in den USA offiziell das Acro P-1-Rotpunktvisier auf den Markt. Obwohl es extra für Handfeuerwaffen entwickelt wurde, kann der Acro P-1 auch für Gewehre, Karabiner und Flinten verwendet werden.

Montiert wird das neue Acro P-1 mithilfe der Adapterplatte direkt auf der Aufnahme an der Kurzwaffe. Das rote 3,5-MOA-Absehen wird durch die großen und handlichen Tasten an der Seite des Geräts eingestellt. Die Knöpfe sind groß genug, um dieses mit angezogenen Handschuhen zu bedienen. Die Helligkeit des Rotpunktvisiers hat 10 Verstellmöglichkeiten.

Acro P-1 für Schützen und Jäger

Das neue Visier wurde für den robusten Einsatz gebaut. Das gesamte System ist in sich geschlossen, somit wird jeglicher Schmutz und Schmauch von der Linse abgehalten,  das Gehäuse besteht aus eloxiertem Aluminium.

Die Elektronik und die Batterie sind ebenfalls optimal geschützt. Dies bedeutet für den Schützen oder auch Jäger bei der Nachsuche, bei schlechtem Wetter - egal ob Regen, Staub, Schlamm und Sand - einen reibungslosen Betrieb des Acro-P-1.

20.000 Schuss Test mit .40 S&W

Zusätzlich zu den oben genannten Features testet Aimpoint aktuell den Acro P-1 selbst. Mittlerweile liegen sie bei 20.000 Schuss vom Kaliber  .40 S&W und es ist noch kein "Ende" in Sicht. Tauchfähig ist das gute Teil auch, bis 25m, wer es denn braucht.

Das Gerät wird von einer einzigen CR1225-Batterie gespeist, die laut Aimpoint ein Jahr Dauerbetrieb auf der Leistungsstufe 6 von 10 bietet.

Die Batterie kann gewechselt werden, ohne dass das Red Dot von der Kurzwaffe genommen werden muss. Das Acro P-1 ist ebenfalls mit Nachtsichtgeräten kompatibel.

In den USA beträgt der UVP 660 USD. Wann es nach Europa kommt und wieviel es kostet, wird die IWA 2019 zeigen.

 

 


Shot Show 2019: Shot Show 2019

Fotos: www.aimpoint.com / Youtube Screenshot


Mehr SHOT Show 2019 News hier: